Mittwoch, 04.09.19 -Katze auf Hausdach geklettert-

Gegen 20 Uhr wurde der Löschzug zu einer kleineren Hilfeleistung alarmiert. Es hatte sich eine Katze durch ein geöffnetes Dachfenster auf das Dach verirrt und kam von selbst nicht mehr runter. Vor Ort angekommen versuchten wir mit der Drehleiter an den Kamin, auf dem sich die Katze befand, heran zu fahren. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten reichte die Ausladung der Drehleiter nicht aus und somit wurde eine tragbare Leiter in Stellung gebracht. Beim Versuch die Katze einzufangen entwischte die Katze und flüchtete sich auf den Giebel. Dort war es nicht Möglich heran zu kommen und die Katze einzufangen. Nach vielen Versuchen das Tier doch noch retten zu können, wurde an diesem Tag der Einsatz abgebrochen.

Am darauf folgenden Tag wurden wir erneut gegen 16:15 Uhr zur gleichen Stelle alarmiert. Dort wurde dann ein behelfsmäßiger Weg mit einer Leiter, der Anwohnerin, und Holzbrettern errichtet, über den die Katze vom Dach herunter kommen sollte. Nach ein paar Tagen fand die Katze den Weg selbst vom Dach.

Im Einsatz waren: Der LZ Altstadt mit HLF 20, DLK 23/12, TLF3000 und  KdoW1